berlin marathon 2007

imag0012.JPGWas man beim Fernsehgucken über das Verhältnis von Print- und Fernsehjournalisten lernen kann:
Als die Kamera den jubelnden Sieger Haile Gebrselassi (2:04,26h) zeigt, sagt ARD-Kommentator Ralf Scholt: „Viele Fans hinter Gebrselassi, die alle auf ein Autogramm warten.“ Was man auf den Fernsehbildern wirklich sieht, sind die schreibenden Journalisten, die mit Notizblöcken und Aufnahmegeräten hinter einer Absperrung stehen, um ein Kurzinterview oder wenigstens ein paar O-Töne von Gebrselassi zu erhalten. Die arrogante Botschaft des ARD-Manns aber lautet: Wir haben die Rechte, wir haben schon ein (wenn auch nichtssagendes, aber was soll’s) Interview mit Gebrselassi, und Ihr seid hinter der Absperrung, Ihr seid wie Fans.

Comments are closed.