faz und fußball-wm

Eine Beobachtung bei der heutigen FAZ-Lektüre. Herausgeber Berthold Kohler freut sich über das deutsche Nationaldenkmal, das demnächst gebaut wird und schreibt:

Auch der Diskussion über dieses Denkmal kann man entnehmen, dass manchem der Gedanke, die Deutschen könnten über den dritten Platz bei der Fußball-Weltmeisterschaft hinaus wieder auf etwas stolz sein, immer noch ungewohnt zu sein scheint, um nicht zu sagen: unheimlich.

Die letzte Fußball-WM fand erst vor wenigen Wochen statt, und das deutsche Team wurde Weltmeister. Davor fand eine WM 2006 in Deutschland statt, und da wurde das Männerteam Dritter. Es überrascht die gedankenlose Selbstverständlichkeit, mit der vom „dritten Platz bei der Fußball-WM“ geschrieben wird.

Comments are closed.