hisbollah und fußball

Einen bizarre Meldung aus dem italienischen Freizeitfußball hat Lizas Welt zu Tage gefördert: Eine sardische Mannschaft nennt sich nun Zassbollah – zusammengesetzt aus dem Namen des Kapitäns, Zasso, und der libanesischen Terrororganisation Hisbollah. Der libanesische Fernsehsender Al-Mana integrierte die Hobbykicker schon in ihr Sportprogramm: 

Last Saturday at noon, at the Amiscora stadium in Sardinia, Italy – although in a different language and a different style – the Hizbullah resistance scored yet another goal into the net of those who doubt its morality, having become a source of inspiration for soccer players admired by millions throughout the world. 

Comments are closed.