klitschko in amerika

Klitschko vs. Ibragimow, ein Ukrainer und ein Russe im New Yorker Madison Square Garden. Der Austragungsort des Schwergewichts-WM-Kampfes in der Nacht zum Sonntag verweist auf die Krise des amerikanischen Schwergewichtsboxens. Dazu etwas in der taz.

One Response to “klitschko in amerika”

  1. admin sagt:

    Ein taz-Leser macht zu Recht darauf aufmerksam, dass Oleg Maskajew, der WBC-Weltmeister nur in Kasachstan geboren ist, aber die russische Staatsbürgerschaft hat: http://www.taz.de/1/sport/artikel/kommentarseite/1/drang-nach-oben/?tx_skpagecomments_pi1%5BshowComments%5D=1&tx_skpagecomments_pi1%5BshowForm%5D=1&cHash=fad11cc1cd
    So viel Korrektur muss sein.