football und mehr in israel

isr-footb.jpg Sechzig Jahre Israel sind auch für die Jüdische Allgemeine ein Grund, dieses kleine, lebendige Land noch ausführlicher vorzustellen, als sie es sonst tut.

In der schönen, dicken Beilage findet sich von mir ein Text über American Football, das eine besondere Nachfrage bei religiösen Frauen erfährt. Und erfolgreich ist: „Im Juli zur WM in Kanada reisen wir als eines der stärksten Teams an“, sagt Nationaltrainer Yonah Mishaan

Und es findet sich ein Artikel über die so genannten Legionäre: israelische Fußballprofis, die ihr Geld im Ausland verdienen: Tal Ben Haim (Chelsea FC), Dudu Aouate (Deportivo La Coruña) oder Yossi Benayoun (FC Liverpool).

Foto: Marco Limberg/Jüdische Allgemeine 

Comments are closed.