fernsehtipp!

schmeling-cover.jpg Max Schmelings Niederlage gegen Joe Louis im Jahr 1938 jährt sich im Juni zum 70. Mal. Während man in Deutschland meist an Schmelings Sieg 1936 erinnert – schließlich war das die boxerische Sensation -, gilt in den USA und vielen anderen Ländern der Kampf von 1938, das K.o. nach 124 Sekunden, als das eigentlich zu erinnernde Ereignis: Schließlich war es die Auseinandersetzung von Faschismus und Demokratie – mit einem klaren Sieg der Demokratie.

„Barbarossa“, ein Geschichtsmagazin des MDR-Fernsehens, zeigt am 17. Juni um 21.15 Uhr einen Beitrag über den Kampf. Mit mir als jemand, der etwas dazu erzählen darf.

Comments are closed.