Archive for Juni, 2008

der autokorso

Freitag, Juni 20th, 2008

Meine Servus-Grüezi-und-Hallo-Kolumne der Netzeitung beschäftigt sich heute mit der Theorie und Praxis des Autokorsos, ein, wie Großstadtbewohner wissen, aktuelles Phänomen.

parkplatzrätsel

Freitag, Juni 20th, 2008

Diese Mahnung findet sich auf dem Parkplatz des Ikea Berlin-Tempelhof. Versteht jemand, was das soll? Wer sind „unsere befragten Werkangehörigen“?mahnschild-ikea.jpg   

doktor jogi serienstar

Freitag, Juni 20th, 2008

Wenn Zwei zur gleichen Zeit auf einen ähnlichen Gedanken kommen, muss an ihm was dran sein: Richard Reich beschreibt in der NZZ vom 19. Juni Jogi Löw als Serienstar des deutschen Vorabendprogramms, ich hatte am 16. Juni Löw in der Netzeitung bzw. zuvor in Carpeberlin ähnlich charakterisiert. Reich denkt eher an Doktor Brockmann aus der der „Praxis Bülowbogen“, ich eher an „unseren Lehrer Doktor Specht“. 

euro: ronaldo, fans, stars

Donnerstag, Juni 19th, 2008

Die Textproduktion lässt nicht nach, und es sagt schon einiges, dass ich gar nicht mehr dazu komme, auf meine eigenen Texte zu verweisen, ja dass dieses Blog mittlerweile bloß noch aus Annoncen auf eigene Texte besteht.

Egal, so lange dauert die EM auch nicht mehr, und es kommen auch ruhigere Zeiten. In der Jungle World findet sich ein Bericht, wie es so ist, in Wien, mit den Fans, den Einheimischen, den Bildungsbürgern et cetera: Rosendiebe im Volksgarten.

In der Netzeitung habe ich nach der Vorrunde mal eine EM-Halbzeitbilanz gezogen: Wer als Star angekündigt wurde, spielt gar nicht als Star auf. Und andere gibt es auch nicht. Eine Besonderheit des Nationalmannschaftsfußball, wie mir scheint: Eine Euro ohne Stars

Und im Rahmen meiner Kaiserschmarrn-Kolumne auf Carpeberlin mache ich mir Gedanken darüber, warum ich ja gerne bereit bin zuzugeben, dass Cristiano Ronaldo ein grandioser Fußballer ist, ich ihn aber, wenn ich ihn auf dem Platz oder auf dem Fernsehschirm sehe, immer noch nicht leiden mag: Eitel gegen elf Deutsche

euro: rumänien

Mittwoch, Juni 18th, 2008

kaiserschmarrn.jpg Zum Wesen von Geheimfavoriten gehört, der Plural deutet es an, dass es derer mehrere gibt. Rumänien gehörte bis zum Ausscheiden zu diesem Kreis der Teams mit geheimnisvollen Potenzen. In meiner Kaiserschmarrn-Kolumne auf carpeberlin.de Eine kurzer Versuch zur Erklärung des eigentlich ganz guten rumänischen Fußballs, der dennoch bei diesem Turnier, zumal in der so genannten Todesgruppe, seine Klasse nicht beweisen konnte.

euro: italia

Mittwoch, Juni 18th, 2008

wm-finale-schluss.jpg Italien ist weiter, Frankreich und Rumänien nicht. Warum dieser Sieg der Squadra Azurra nun dem Weltmeister die realistische Option bereitet, Europameister zu werden, begründe ich in meiner Servus-Grüezi-und-Hallo-Kolumne in der Netzeitung. (Das Foto zeigt den Moment des WM-Finales 2006 in Berlin, als Italien jubelte und Frankreich nicht jubelte.)

linke buchtage

Mittwoch, Juni 18th, 2008

Die linken Buchtage sind eine Art kleine Messe mit interessanten Lesungen und Diskussionen. Bei den Buchtagen 2008, die wie üblich im Berliner Mehringhof stattfinden, bin ich doppelt vertreten:

Am Samstag, 5. Juli, 15 Uhr, Buchladen „Schwarze Risse“ stellen Rolf Schulze und ich gemeinsam unser Buch „Wer macht den Sport kaputt? Doping, Kontrolle und Menschenwürde“ vor.

Am Samstag, 5. Juli, 19 Uhr im „Clash“, findet eine von der Jungle World veranstaltete Diskussion zum Thema „Die Deutschen und der Fußball“ statt. Außer mir hocken Tuvia Schlesinger vom TuS Makkabi Berlin und Lars Quadfasel auf dem Podium. Moderiert wird die Veranstaltung von Elke Wittich.

blogtipp

Mittwoch, Juni 18th, 2008

andy.jpg Für spanischsprachige Leser vielleicht von Interesse: Andrei Markovits, mit dem ich sehr gut befreundet bin, bloggt während der Euro für espn-deportes. Hier eine kleine Übersicht seiner bisherigen Beiträge.

ein neues sportblog!

Dienstag, Juni 17th, 2008

sportswire-logo.gifSportswire.de heißt ein neues Sportblog, bei dem allerlei sportverständige Menschen sich ab und an zu Wort melden, um über Fußball, über amerikanischen Sport und über alles zu schreiben. Ich bin auch dabei.

fernsehtipp und radiotipp: 19.6.

Montag, Juni 16th, 2008

Boxen: Im Dritten Programm des WDR läuft am Donnerstag, 19. Juni um 23.15 Uhr, der Dokumentarfilm „Der Kampf des Jahrhunderts: Max Schmeling gegen Joe Louis“ von Barak Goodman. Dass ich dort als Experte interviewt werde, hat, soweit ich das beurteilen kann, den hohen Wert des Films nicht geschmälert. Beeindruckend fand ich damals, dass das Filmteam mit sieben Leuten in meiner Wohnung auftauchte. Es geht, oh Wunder, um meine Schmeling-Biografie.

Doping: In der Radiosendung „Resonanzen“ auf WDR3 wird am Donnerstag, den 16. Juni ab 19.10 Uhr ein längeres Gespräch mit mir über das Buch „Wer macht den Sport kaputt?“ geführt.