israel und olympia

Zum ersten Mal in seiner Geschichte tritt Israel bei den olympischen Wettbewerben in der Rhythmischen Sportgymnastik an. Und gehört prompt sogar zum erweiterten Favoritenkreis . Das liegt nicht zuletzt an der Geschichte dieser Sportart: In den späten Vierzigern in der Sowjetunion als eine Art Mitgift beim Eintritt in die Olympische Familie konzipiert – dazu ein Text von mir in der Jüdischen Allgemeinen.

Und meine Glosse in der Jüdischen Allgemeinen handelt dieses Mal davon, dass Shimon Peres, der israelische Staatspräsident, in Peking im Hotel des Olympischen Dorfes schlafen wird – obwohl er gar kein Spitzensportler ist.

Comments are closed.