spiel nicht mit den israelis! (2)

Mit dem früheren deutschen Außenminister Klaus Kinkel, der, nebenbei gesagt, auch großer Tennisfan ist, habe ich mich über die jüngsten antiisraelischen Tendenzen in der Sportpolitik unterhalten: „Es muss einen Aufschrei geben!“ 

Er sagt unter anderem: „Ich appelliere an den zuständigen Stadtrat von Malmö und an die schwedische Politik, dass die Entscheidung, vor leeren Rängen zu spielen, rückgängig gemacht wird. Gerade in Schweden hätte ich so etwas nicht für möglich gehalten.“

Meines Erachtens gute Artikel zu dem Komplex, wo Israelis gerade nicht Sport treiben dürfen (Dubai, Malmö, Ankara), schrieben René Martens: Geisterspiele, Elke Wittich:  Nazis und Linke gegen Davis-Cup-Spiel Schweden-Israel und Schweden dürfen keine Israelis sehen, sowie Elke Wittich und Alex Feuerherdt: Antisemitischer Doppelfehler.

Eine andere, von mir nicht geteilte Sicht auf die Dinge vertritt Dave Zirin: Politics on the pitch: When Gaza and Sports Collide

Comments are closed.