reals wirtschaft

Cristiano Ronaldo wechselt für 94 Millionen Euro von Manchester United zu Real Madrid. Das entspricht fast dem Angebot, das der österreichische Magna-Konzern und die russische Sberbank für den Autobauer Opel abgegeben haben. Dazu ein Kommentar von mir im Freitag – Ronaldo und die Real-Wirtschaft: „Man mag über die Berechtigung ­solcher Zahlungen streiten. Worüber man dagegen nicht streiten kann, ist die erwiesene Gemeinsamkeit des Sports mit den Banken und der Automobilindustrie: die Systemrelevanz.“

Comments are closed.