it’s quite cold, isn’t it?

Das Verhältnis zwischen Großbritannien und Israel befindet sich auf dem Tiefpunkt: Gegen Israels frühere Außenministerin Zipi Livni wurde ein (mittlerweile wieder aufgehobener) Haftbefehl ausgestellt, Waren, die in den besetzten Gebieten produziert wurden, sollen künftig gesondert deklariert werden: Eine Recherche dazu, die ich gemeinsam mit meinem Kollegen Pierre Heumann, der für die Jüdische Allgemeine aus Israel berichtet, durchführte: Haft und Handel.

Verwiesen sei in diesem Zusammenhang auch auf die noch nicht so lange zurückliegende Geschichte rund um das Europaligaspiel von Hapoel Tel Aviv bei Celtic Glasgow: Fahnen schwenken für Palästina. Zur Frage, was Hapoel Tel Aviv, das am morgigen Donnerstag gegen den Hamburger SV spielt, für ein Klub ist, findet sich übrigens in der (morgigen Donnerstags-)taz ein sehr lesenswertes Interview: „Sie werden bespuckt und angegriffen“ mit Rifaat Tourk, einem früheren Hapoel-TA-Spieler, der als erster Araber in der israelischen Nationalmannschaft kickte. Tourk, auch genannt „Jimmy, die Rakete“, wird in der aktuellen Jüdischen Allgemeinen porträtiert (bitte runterscrollen). Porträt und Interview stammen von meinem Kollegen Torsten Haselbauer.

Comments are closed.