textile klubpolitik

Hapoel Tel Aviv kennt mittlerweile jeder HSV-Fan. Und dass dank Maccabi Haifa der israelische Fußball auch in der Champions League gut vertreten ist, sogar ohne Lothar Mattäus!, weiß man mittlerweile auch. So richtig gut steht der Profifußball in dem kleinen Land aber immer noch nicht da: Gegen die Vereinsspitze von Hapoel Petach Tikwa wird gerade ermittelt. Der Vorstand des abstiegsbedrohten Erstligisten hatte einen Einbruch in die Spielerkabine gemeldet. Dort sollen die Trikots der ersten Mannschaft gestohlen worden sein. Nun verdichtet sich aber der Verdacht, dass der Einbruch vorgetäuscht war. Der Verein hatte nämlich vergessen, das Logo der israelischen Lotto-Toto-Gesellschaft, die Sponsor der Ligat Ha’al ist, auf die Trikots zu drucken. Durch einen Trikotdiebstahl wäre man um eine Vertragsstrafe herumgekommen.

Zu Hapoel Tel Aviv und Hapoel Petach Tikwa ein kleiner Text in der Jüdischen AllgemeinenOberhaus und Unterwelt.

Comments are closed.