über ali in der welt (2)

Muhammad Alis Siebzigster zum Vierten. Auch in der taz habe ich eine Würdigung des früheren Schwergewichtsweltmeisters geschrieben: Das herausragende Schwergewicht, womit nun – nach vier Artikeln (Konkret, Jüdische Allgemeine, Jungle World und taz) – auch Schluss ist. Und ohne böse, gemein, rechthaberisch oder Ähnliches wirken zu wollen, ist es mir doch ein Herzensanliegen, einen Fehler, der der taz beim Redigieren passiert ist, zu korrigieren. Zum Patterson-Fight Alis 1965 steht da: „Ein Jahr später verteidigt Ali in einem Interview“. Geschrieben hatte ich: „Ein Jahr später entschuldigt sich Patterson und verteidigt Ali in einem Zeitungsbeitrag.“ Ob Artikel oder Interview mag ja egal sein (btw: es war ein von Floyd Patterson zusammen mit Gay Tulese verfasster Artikel, der im August 1966 im Esquire-Magazin unter dem Titel „In Defense of Cassius Clay“ erschien), aber nicht gleichgültig ist mir, dass der sehr anständige Floyd Patterson, der in Zeiten übelster Anti-Ali-Hetze die Größe hatte, sich zu korrigieren, sich zu entschuldigen und Ali zu verteidigen, nun ausgerechnet in meinem Text in einem negativen Licht erscheint.

Comments are closed.